CD Kolosser – Menschlich christliche Lehren kontra Gottes Wort

4,00

CD in Single-Case Hülle


Daten-CD, MP3, 426 MB, 10 Lektionen

Lieferzeit: variabel

Artikelnummer: 3025 Kategorie:

Beschreibung

Paulus schrieb diesen Brief an eine unbekannte, nicht durch ihn sondern durch einen Mann namens Epaphras gegründete Gemeinde in der Gegend der heutigen Zentraltürkei. Bei einer späteren Begegnung des Epaphras mit dem Apostel in Rom, berichtete erstgenannter von in der Gemeinde aufgekommenen Problemen, worauf Paulus seinen Brief an die Gemeinde diktierte.

Die Christen in Kolossäa und Umgebung waren aufgrund der Verkündigung des durch Paulus geoffenbarten Evangeliums durch Ephaphras zum Glauben gekommen. Bald aber wurde die Gemeinde verunsichert durch Leute, die falsche Lehren in die Gemeinde hinein trugen: Menschlich erdachte „christliche“ Vorstellungen, Traditionen, Lehren und religiöse Philosophien, die nicht mit der ursprünglichen Lehre des Apostels übereinstimmten, dazu Gesetzlichkeit und „christliche“ religiösen Traditionalismus.

In seinem Schreiben an die Gemeinde betonte der Apostel, dass die Gemeinde in Christus doch die Fülle und alles was sie braucht besitzt und von daher keine weiteren, über das Wort Gottes hinausgehende,  Lehren und Traditionen braucht. Und Paulus unterstrich seine apostolische Lehrautorität hinsichtlich Lehre und Praxis der Gemeinde. Durch ihn, den Apostel der Nationen, übermittelte Christus sein Wort an die Gemeinde. Hüten wir uns davor menschlich erdachte „christliche“  Lehren und Vorstellungen in die Gemeinde hineinzutragen, welche vom Wort Gottes abweichen oder diesem konträr sind.

Natürlich enthält der Kolosser-Brief, wie alle Briefe des Paulus, auch etliche Anweisungen zum praktischen Christen- und Gemeindeleben.